Wenn ein Wochenende mal nicht nach Plan läuft, dann sieht die Bilanz vermutlich so aus: vier Spiele, vier Niederlagen. So erging es am vergangenen Spieltag den Mannschaften des TTV Gärtringen. Doch noch ist die Hinrunde nicht vorbei.

Jürgen Schaible TTV Gärtringen 01Jürgen Schaible und die Männer II unterliegen deutlich in Weil der Stadt (Foto: ©Volker Arnold)

„Erstmals waren wir als Mannschaft in dieser Saison chancenlos“, sagte Ullrich Gotsch von der zweiten Herrenmannschaft des TTV nach der deutlichen 2:9-Niederlage gegen die Spvgg Weil der Stadt II. Während man die bisherigen Partien auch gegen die in der Tabelle besser positionierten Teams recht ausgeglichen gestalten konnte, mussten die Gärtringer diesmal die gegnerische Überlegenheit neidlos anerkennen. Die Weil der Städter, die sich vor dieser Saison mit mehreren Spielern vom TSV Grafenau verstärkt hatten, ließen in der heimischen Halle nichts anbrennen. „Mit dem sehr hellen Boden und den glatten Tischen, die kaum Schnitt annehmen, kamen wir nicht zurecht“, so Ullrich Gotsch im Nachgang an die Niederlage – wohlwissend, dass man gegen den Tabellendritten als klarer Außenseiter in die Partie ging. Lediglich das Doppel Andreas Dannwolf/Ullrich Gotsch sowie Dannwolf im Einzel sorgten für Punkte auf Gärtringer Seite. Gewinnt man das wichtige Spiel am kommenden Samstag gegen den CVJM Grüntal, bleibt der TTV über die Winterpause auf dem Relegationsplatz Rang acht.

Eine bittere Pille mussten auch die Männer III des TTV Gärtringen schlucken: Gegen den SKV Rutesheim ging man beim 1:9 unter – und das, obwohl die Tabellensituation eigentlich etwas anderes hätte vermuten lassen. Alle drei Fünf-Satz-Spiele gingen an die Rutesheimer, für den TTV punktete Martin Scheuerle. Ein weiteres Problem: Einfacher wird es in den beiden letzten Spielen der Hinserie nicht. Da geht es nämlich gegen den Tabellenzweiten, SV Rohrau II, und gegen den Tabellenersten, Tischtennis Mötzingen.

Im Duell zweier Mannschaften, die sich im oberen Tabellendrittel der Kreisliga B befinden, musste sich der TTV Gärtringen V gegen die SV Böblingen IV mit 6:9 geschlagen geben. Ausschlaggebend waren die Eingangsdoppel, die alle drei an die Böblinger gingen. In den Einzeln waren die Gärtringer dann mindestens ebenbürtig. Es punkteten: Matthias Greulich, Felix Laforsch, Patrick Gotsch (2) und Timo Gotsch (2).

Die Männer VI des TTV müssen weiter auf die ersten Punkte der Saison warten. Gegen den SV Magstadt II verlor das Team in der heimischen Peter-Rosegger-Halle mit 2:7. Die beiden Punkte steuerten das Doppel Laurin Sauter/Hermann Schulze-Schölling und Schulze-Schölling im Einzel bei. Besser stehen die Chancen beim letzten Vorrundenspiel in Höfingen – gut möglich, dass es gegen den Vorletzten mit dem ersten Erfolgserlebnis klappt.

Ergebnisse vom Wochenende (26./27. November 2022)
Männer Landesklasse
Spvgg Weil der Stadt II - TTV Gärtringen II - 9:2
Männer Bezirksklasse
SKV Rutesheim I - TTV Gärtringen III - 9:1
Männer Kreisliga B
SV Böblingen IV - TTV Gärtringen V - 9:6
Männer Kreisklasse Mitte
TTV Gärtringen VI - SV Magstadt II - 2:7


PDF File Extension

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.