Samstag, 12. April 2008
Derbytag
Frauen-Bezirksklasse TSV Gärtringen III - VfL Herrenberg I 7:1
Männer-Landesliga TSV Gärtringen I - VfL Herrenberg I 9:3
Männer-Kreisklasse A-Süd TSV Gärtringen IV - VfL Herrenberg III 3:9
Männer-Kreisklasse B-Süd TSV Gärtringen V - VfL Herrenberg IV 9:7
Männer-Kreisklasse C-Süd TSV Gärtringen VIII - VfL Herrenberg V 0:7
Mädchen U18-Bezirksklasse TSV Gärtringen II - VfL Herrenberg I 3:6
Jungen U18-Bezirksliga TSV Gärtringen I - VfL Herrenberg I 1:6
 
(tho) Werbung für den Tischtennis-Sport betrieben die Teams vom TSV Gärtringen und VfL Herrenberg beim Derbytag, der nunmehr zum vierten Mal über die Bühne ging. In der Gärtringer Theodor-Heuß-Halle zeigten sich die Jugend- und Aktivenmannschaften beider Vereine gewohnt kämpferisch, wollten gerade beim Derbytag vor ansprechender Kulisse mit ihren Leistungen glänzen. Das nüchterne Fazit: Von den sieben Punktspielen gewannen die Gäste deren vier.

21:30 Uhr am Samstag abend in der Gärtringer Theodor-Heuß-Halle: Zwölf Mannschaften beider Vereine hatten den Schläger bereits seit längerer Zeit zur Seite gelegt, widmeten sich dem gemütlichen Beisammensein im Anschluss an die Punktspiele. Nur die beiden Teams in der B-Klasse bildeten noch die Ausnahme, die Partie wollte einfach nicht enden. Mit 7:2 führte die Gärtringer Fünfte bereits gegen den VfL, musste in diesem Spiel unbedingt gewinnen, um nicht abzusteigen. Doch dann kamen die Nerven ins Spiel: Die Herrenberger um Kapitän Klaus Seidel kamen wieder heran, erzwangen die Entscheidung im Schlussdoppel. Das dann vor sechzig Zuschauern an Dramatik nicht zu überbieten war. Beim Stand von 10:9 im entscheidenden fünften Durchgang setzte Jürgen Häffner mit einem fulminanten Vorhandschlag den Schlusspunkt unter ein erfolgreiches Doppel an der Seite von Andreas Ott, das mit 11:8, 1:11, 6:11, 11:9 und 11:9 gegen Klaus Seidel/Tobias Bürker gewonnen wurde. Riesengroß der Jubel im Lager des TSV, der sich bei der gleichzeitigen Niederlage von TT Mötzingen III gegen Aidlingen II auf der Zielgeraden den Klassenerhalt sicherte.

Das ‚Königsspiel' fand zuvor im mittleren Hallendrittel statt, als die beiden Landesliga-Mannschaften aufeinandertrafen. Das Spannungsmoment war hier jedoch nur am Anfang vorhanden. Die Gärtringer, die mit Eberhard Schöffler für Hans-Peter Werum antraten, dominierten die Doppel. Vor allem Jäger/Schöffler hatten dabei gegen Grünewald/Streubel das Glück auf ihrer Seite, als sie mit 12:10 im fünften Satz die Oberhand behielten. Mit 3:0 ging der TSV in Front, musste dann jedoch in den Einzeln den Ausgleich hinnehmen. Herrenbergs ‚Fossil' Horst Grünewald hatte den mit einer Erkältung leicht geschwächten Gerd Jäger stets im Griff, außerdem punkteten Jürgen ‚Jojo' Baier gegen Ullrich Gotsch und Frank Streubel gegen Lutz Wolkober. Beim Stand von 3:3 stellten sich Zuschauer und Spieler auf eine weiterhin ausgeglichene Partie ein, doch der TSV zog nach Erfolgen von Eberhard Schöffler, Jürgen Bögel und Michael Mummert unwiderstehlich davon. Der Widerstand des VfL, die auf den grippeerkrankten Thomas Roll und auch weiterhin auf Martin Gerlach (Achillessehne) verzichten mussten, war gebrochen. Gerd Jäger und Ullrich Gotsch gingen gegen Jürgen Baier und Horst Grünewald jeweils in den fünften Satz, hatten in diesem jedoch mit 11:6 die Nase vorn. Lutz Wolkober setzte gegen Elmar Fallscheer den Schlusspunkt unter eine am Ende einseitige Partie.
Die Ergebnisse am Spitzenpaarkreuz: Jäger - Grünewald 10:12, 8:11, 7:11; Gotsch - Baier 7:11, 11:7, 11:5, 6:11, 7:11; Jäger - Baier 9:11, 11:9, 11:7, 5:11, 11:6; Gotsch - Grünewald 10:12, 11:5, 11:5, 8:11, 11:6.

Herrenbergs Männer III gingen favorisiert in die A-Klassen-Partie gegen Gärtringen IV. Sozusagen als Vorspiel zur in Bälde anstehenden Relegation um den Aufstieg in die Kreisliga gab sich der VfL (Holger Salmon, Jan Schmedding, Stephan Dieterle-Lehmann, Bernd Schäfer, Jürgen Amann, Michael Wörner) beim 9:3 keine Blöße. Bei den Gärtringern, die die Saison als Neuling auf einem zufriedenstellenden vierten Platz beendeten, punkteten Markus Siehr, Matthias Greulich und das Doppel Decker/Siehr.

Am schnellsten fertig waren die C-Klassenteams von Gärtringen VIII und Herrenberg V. Gäuderby hin oder her, die Gäste ließen gerade einmal zwei Gärtringer Satzgewinne zu. Die seit vielen Jahren bestehende Formation Erich Roob, Michael Schrottwieser, Albert Türk und Günther Baier gewann locker mit 7:0. Umgekehrt waren die Verhältnisse bei den Damen, die TSV-Dritte gewann mit Martina Pertsch, Sarah Weltecke, Jutta Abbing und Sylvia Bögel ungefährdet mit 7:1 gegen den VfL, bei dem Elisabeth Stumpf den Ehrenpunkt einfuhr. Auch für die spannendste Partie zeigte sich Elisabeth Stumpf verantwortlich, allerdings musste sie nach einem 13:15 im fünften Satz ihrer Kontrahentin Sarah Weltecke gratulieren.

‚Vorteil VfL' hieß es in den beiden zeitgleich stattfindenden Jugendspielen. In der Mädchen-Bezirksklasse hätte dem TSV II nicht viel zum Unentschieden gefehlt, letzten Endes war es jedoch nur Elisabeth Pischel, die drei Mal punktete. Beim VfL blieb das hintere Paarkreuz mit Doreen Pfander und Katrin Holzapfel ungeschlagen. Erwartungsgemäß obenauf waren die Bezirksliga-Jungs vom VfL, die mit Georg Gerlach, Bastian Schäffer, Tim Sebastian und Sebastian Schuppel klar mit 6:1 gewannen und sich damit die Vizemeisterschaft sicherten, punktgleich mit Meister TV Oberhaugstett. Den Gärtringer Punkt ergatterte das Doppel Papazoglou/Nonnenmacher.

Abseits des Geschehens an den Spieltischen kam bei den Teilnehmern die Idee des gastgebenden TSV mit eigens kreierten Tischtennis-Bällen gut an. Bedruckt mit einem gemeinsamen Logo von TSV und VfL und dem Wort ‚Gäuderby' ließ es zwar das Regelwerk nicht zu, mit diesen Bällen auch die Spiele zu bestreiten, die meisten Teilnehmer nahmen die Bälle jedoch als Andenken mit nach Hause. Der Derbytag war - auch in diesem Sinne - erneut eine rundum gelungene Veranstaltung. Die beiden Abteilungsleiter Jürgen Lay und Martin Gerlach sind sich dabei uneingeschränkt einig, dass einer Durchführung des fünften  Derbytags in der kommenden Saison nichts im Wege stehen dürfte.

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.