Eine Woche vor der Ausrichtung der Jugend-Bezirksmeisterschaften in der Theodor-Heuss-Halle ist es noch einmal die Peter-Rosegger-Halle, die bei sechs Heimspielen des TTV Gärtringen gut ausgelastet ist. Gleich zwei Mal auf Punktejagd gehen die Verbandsliga-Frauen, die  sowohl gegen Lützenhardt als auch gegen Beinstein nicht chancenlos ins Rennen gehen.

Der Auftakt in die Verbandsliga-Saison konnte sich bei Aufsteiger TTV Gärtringen durchaus sehen lassen, beim 8:5 gegen die Spfr. Friedrichshafen wurden einem zumindest gleichwertigen Gegner beide Zähler abgeknöpft. Darauf lässt sich aus TTV-Sicht aufbauen, die gute Ausgangslage will man am Wochenende bei zwei Partien möglichst nicht gleich wieder auf’s Spiel setzen. Der Stärkere der beiden Gegner ist der TTC Lützenhardt mit seiner ungarischen Spitzenspieler Klara Misurak, gegen den es am Samstag um 18 Uhr geht. TTV-Nummer zwei Katja Stierle: „Es ist schwierig, hier eine Prognose abzugeben, da der TTC zuletzt ohne zwei ihrer Stammkräfte antrat. Sollten Nejla Yaman und Jessica Stickel-Graf gegen uns auflaufen, wird es natürlich schwierig.“ Eher auf Sieg wird dann am Sonntag beim TB Beinstein (14 Uhr, TB Sporthalle) gespielt. Die Waiblinger Frauen sprangen als letztjährige Verbandsklasse-Vierte noch nachträglich auf den Verbandsliga-Zug auf. Beim TTV wird man am Wochenende erstmals auf die Dienste von Sandra Koberstein (ehemals Ryll) zurückgreifen, die nach einem längeren Aufenthalt in Singapur sowie einer Schwangerschaftspause wieder zur Verfügung steht. Koberstein absolvierte vor zweieinhalb Jahren ihr letztes Punktspiel für den TTV.

Erstmals auswärts Farbe bekennen müssen die Landesliga-Frauen des TTV. Dem Auftritt beim TV Dornstetten (Samstag, 17 Uhr, Stadthalle Dornstetten) um Routinier Inge Weber blickt das Team um Mannschaftsführerin Susanne Ott durchaus optimistisch entgegen, zumindest ein Punktgewinn wird im Nordschwarzwald angestrebt. Der dem Gärtringer Team angesichts des Fehlstarts auch gut zu Gesicht stehen würde.

Ohne den privat verhinderten Wolfgang Barwig treten die Verbandsklasse-Männer zuhause gegen den TTC Ergenzingen an (Sonntag, 10 Uhr). Dabei kommt es zum Wiedersehen mit dem ehemaligen Gärtringer Spieler und langjährigen Abteilungsleiter Ullrich Gotsch. Allerdings vermutlich nur an der Spielfeldumrandung, denn Gotsch setzt im Spiel gegen seine früheren Kameraden oftmals aus. Angesichts der Tatsache, dass die Ergenzinger Bezirksliga-Zweite am Wochenende spielfrei ist, dürften die Gäste in der Lage sein, mit einem guten Ersatzspieler den Ausfall von Gotsch zu kompensieren. Beim TTV hofft man darauf, dass die guten Ansätze vor Wochenfrist beim 4:9 gegen Loßburg auf das gesamte Team durchschlagen. Vor allem Ingo Gotsch und Tomislav Konjuh präsentierten sich zuletzt bereits in bestechender Frühform. Um das Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen, wird allerdings das Potenzial der gesamten Mannschaft benötigt.

Die Bezirksklasse-Männer waren unter der Woche bereits im Einsatz, in einer vorgezogenen Partie gewann man beim FSV Deufringen mit 9:2. Ersatzverstärkung Eberhard Schöffler glänzte zusammen mit Jürgen Bögel (je 2) am Spitzenpaarkreuz, außerdem punkteten beim dritten Sieg in Serie Tim Holzapfel, Andreas Dannwolf, Thomas Fink und Thomas Holzapfel. Einmal auf den Geschmack gekommen, will man nun gegen Aufsteiger Tischtennis Schönbuch um den ehemaligen Landesligaspieler Jochen Mehl die Erfolgsserie fortsetzen (Samstag, 18 Uhr).

Diverse Erfolge verzeichneten die TTV-Teams zuletzt in den Kreisklassen. Die Männer III, zuletzt siegreich in Mötzingen, bekommen es am Sonntag im immer wieder interessanten Gäuderby mit dem motivierten A-Klassen-Aufsteiger vom VfL Herrenberg IV zu tun (10 Uhr). Die Gärtringer Vierte (Kreisklasse B) spielt an gleicher Stelle gegen Tischtennis Schönbuch III. Bereits am Samstag um 18 Uhr trifft die fünfte Mannschaft in der Kreisklasse B-Süd auf Tischtennis Mötzingen III. Gegen denselben Verein, aber dessen vierte Mannschaft spielen die Oldies der Männer VI (Samstag, 17 Uhr, Gemeindehalle).

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.