Am Samstag, 21. April 2018 spielen:
Frauen-Verbandsklasse 15 Uhr: TTC Reutlingen I - TTV Gärtringen II
Männer-Kreisliga A-Süd 17 Uhr: VfL Oberjettingen II – TTV Gärtringen IV

Sonntag, 22. April 2018:
Männer-Bezirksklasse 10 Uhr: SKV Rutesheim I - TTV Gärtringen III
Männer-Kreisliga A-Süd 14 Uhr: TSV Kuppingen III - TTV Gärtringen IV

Die letzten vier Partien bestreiten die Gärtringer Aktiventeams am Wochenende in fremder Halle. Dabei ist durchaus noch für Spannung gesorgt: Die dritte Mannschaft sollte im wichtigen Kellerduell bei der SKV Rutesheim nicht leer ausgehen, ansonsten droht der direkte Abstieg aus der Bezirksklasse. Und bei den Männern IV in der Kreisliga A bestehen noch vage Aussichten auf eine Teilnahme an der Aufstiegsrunde.

"Maxi" Bühler: Klappt mit den Männern IV in der Kreisliga A womöglich noch der Sprung auf Rang zwei?

Bei den Bezirksklasse-Männern verlief die Rückrunde alles andere als zufriedenstellend, vor allem die Niederlagen gegen die direkten Abstiegskonkurrenten aus Rohrau und Münklingen schmerzten. Nun haben die Gärtringer den Salat. Mit 12:22 Punkten auf Rang acht hat man dieselbe Punktezahl aufzuweisen wie der Tabellen-Neunte SV Rohrau II, der am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen Weil der Stadt III die letzte Chance auf den Klassenerhalt noch nutzen möchte. Abhängig von diesem Ergebnis am Samstag stehen die Kontrahenten aus Rutesheim (13:19 Punkte) und Gärtringen am Sonntagvormittag unter Druck, wenn man sich ab 10 Uhr in der Rutesheimer Theodor-Heuss-Halle gegenübersteht.

Nicht im Traum hätten die Gärtringer Männer IV in der Kreisliga A-Süd noch daran geglaubt, nach einem Saisonfehlstart von drei Niederlagen aus vier Spielen am Ende sogar noch um den Aufstieg mitspielen zu können. Mit 20:12 Punkten befinden sich Daniel Decker und seine Teamkollegen kurz vor Toreschluss auf Tuchfühlung zu Rang zwei, der noch die Relegationsspiele zur Folge hätte. Auf diesem Platz befindet sich aktuell der favorisierte TSV Kuppingen III, der am Sonntag in Bestbesetzung mit Patrick Hassler und dem jungen Alexandros Kalpakidis kaum zu bezwingen sein dürfte (14 Uhr, Sporthalle Kuppingen). Bevor beide zum Verfolgerduell gegeneinander antreten, müssen weitere Hausaufgaben erledigt werden. Auf die Gärtringer wartet beim VfL Oberjettingen II (Samstag, 17 Uhr, Willy-Dieterle-Halle) eine keineswegs leichte Aufgabe, die Kuppinger dürften es beim Achten GSV Maichingen etwas einfacher haben.

Die letzte Partie im Damenbereich bestreitet der TTV Gärtringen II um Sandra Jörke, die nach einem Muskelfaserriss zuletzt gegen Amtzell wieder gut in Form war. Nachdem der Abstiegskampf kein Thema mehr ist, besteht theoretisch sogar noch die Chance auf die Vizemeisterschaft. Dazu wäre jedoch ein Sieg beim ungeschlagenen Meister TTC Reutlingen (Samstag, 15 Uhr, Jahnturnhalle Reutlingen) Voraussetzung. Realistisch betrachtet dürfte für die Gärtringerinnen bei dem Team um die drei Weidle-Schwestern Johanna, Franziska (jetzt Klaiber) und Eva nichts zu holen sein.


 PDF File Extension

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.